Auf einen Blick

  • Preis je transkribierten Buchstaben; Mindestauftragswert: 12,- Euro
  • Preis abhängig von Lesbarkeit des Textes:
    • Buchstabenausformung
    • Vorlagenqualität (Textverlust, Ausstreichungen etc.)
  • Angebot von Pauschalpreis bei entsprechender Auftragsmenge
  • Lieferungsmöglichkeit der Transkription: Datenträger oder E-Mail
  • Alle angegebenen Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten (=Datenträger-, Verpackungs- und Portokosten). Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.

Detaillierte Informationen

Die Preisgestaltung ist abhängig von der Vorlagenlesbarkeit. Wir berechnen je nach Lesbarkeit 1 ct bis 3 ct je übertragenes Zeichen (keine Spatien oder Satzzeichen) für deutsche Schreibschriften, für Frakturschriften (Druckschriften) 0,3 ct je übertragenes Zeichen, bei einem Mindesauftragswert von 12,- Euro. Dabei richten wir uns nach der

  • Buchstabenausformung: sind die Buchstaben gut erkennbar oder gehen sie in der Strichführung eher unter (z.B. Ober- und Unterlänge im Verhältnis zur Mittellänge sehr viel größer).
  • Vorlagenqualität: durch Textverlust (z.B. durch verderbtes Papier oder Materialfehlstellen), Verschmutzung, verblasste Tinte, An- und  Ausstreichungen sowie Schwärzungen können möglicherweise Buchstaben, Wörter oder Sätze erschwert (oder gar nicht) transkribiert werden.

Erst nach Durchsicht von repräsentativen Digitalisaten oder Papierkopien Ihrer zu übertragenden Schriftstücke, können wir den Preis je Zeichen und die Bearbeitungszeit nennen. Bei entsprechendem Auftragsvolumen ist es möglich, einen Pauschalpreis zu vereinbaren. Nach Abschluß der Arbeiten erhalten Sie neben der Transkription eine Rechnung über die komplette Übertragung mit dem Endbetrag.

 

Die Lieferung der Transkription als pdf-Datei erfolgt entweder

  • auf CD-ROM per Post (Datenträger-, Verpackungs- und Portokosten werden berechnet) oder
  • per E-Mail (Versandkostenfrei).